Zweiter Schleispaziergang am Schloss

An diesem Sonntag fand der zweite von sieben Schleispaziergängen der Bürgermeisterkandidatin Wiebke Hansen statt. Ihrer Einladung, gemeinsam die besonderen Ecken Schleswigs zu besuchen, waren mehrere Schleswiger gefolgt. Wie angekündigt gab es genug Zeit zum Klönen und insbesondere Zeit, sich mit einigen der wichtigen Themen der Stadtentwicklung auszutauschen: auf der alten Kreisbahntrasse ging es zum Bahnhof, was lag also näher als das Thema "Fahrradwege": der geplante Ausbau eines durchgängigen Radwegs vom Bahnhof zur Freiheit, die Gefahren zu schnellen Fahrens und das gute Miteinander von Radfahrern und Fußgängern hier und an anderen Orten. Alle waren sich einig: die Umsetzung des zentralen Achse hat Priorität.

Eine kurze Schnack-Pause wurde an der neuen Feuerwache eingelegt, das neue Gebäude begutachtet und die wichtige Rolle der freiwilligen Feuerwehr gewürdigt, die im Ehrenamt für den Brandschutz der Stadt sorgt und in der Jugendarbeit Wichtiges leistet, in dem die jungen Menschen in der Gemeinschaft Kameradschaft erleben.

Das Thema Bahnhof / Investor wurde nur kurz gestreift. Wiebke Hansen unterstrich, “Solange die Gerichtsverfahren laufen, wird es hier wohl nicht weiter gehen. Ein neuer Bauantrag könnte das natürlich sofort beschleunigen.“

Zurück ging es über die Dreifaltigkeitskirche mit ihrem alten Baumbestand und durch die Friedrichstrasse zum Schloss. Dank geht an alle, die dabei waren. Auch am nächsten Sonntag startet der Spaziergang um 11 Uhr, diesmal am Schleihallenparkplatz. Die weiteren Termine und Treffpunkte finden Sie auf hier .