Grünschnack mit Joschka Knuth

Wiebke Hansen und Joschka Knuth (MdL) im Gespräch zur Wirtschaft im Norden und Digitalisierung

 

Am 22.08.2019 war Joschka Knuth (MdL) zu Gast im Grünschnack des GRÜNEN Ortsverbandes Schleswig und Umgebung. In gemütlicher Runde ging es um die Themen Wirtschaft im Norden, Chancen und Herausforderungen von nachhaltiger Industrie sowie Digitalisierung.

 

Ein zentraler Punkt, in dem sich alle Anwesenden einig waren, ist der Wandel der Standortfaktoren bei der Wahl des Wohnortes. Die Standortfaktoren der Zukunft sind softer. Die Digitalisierung ermöglicht es den Menschen zunehmend, dort zu leben wo sie es am Schönsten finden. Unter den Gästen waren einige, die bewusst nach Schleswig und Umgebung gezogen sind, weil die Lebensqualität hier hoch und der Anschluss an die weite Welt Dank Breitbandausbau und Bahnhof dennoch vorhanden ist. Unter ihnen auch unsere Bürgermeisterkandidatin Wiebke Hansen. Wiebke hat viel von der Welt gesehen und sich dennoch oder deswegen für die schöne Schleistadt Schleswig entschieden.

 

Joschka Knuth wusste von einigen norddeutschen Startups zu berichten, die so erfolgreich sind, dass sie ohne weiteres stark expandieren könnten. Das wollen viele heute aber gar nicht mehr, denn damit bliebe auch deutlich weniger Zeit, die Schönheit Schleswig-Holsteins zu genießen. So entsteht ein neuer Unternehmergeist – weg vom Höher, Schneller, Weiter hin zu bewusst gelebtem Erfolg.

 

Doch die Trendwende zu nachhaltigerem Wirtschaften ist nicht nur bei den Startups angekommen. Joschka berichtet von Beispielen groß industrieller Betriebe in Schleswig-Holstein, die zunehmen offen dafür sind, ihre Produktion auf einen möglichst Umwelt schonenden Betrieb auszurichten. „Viele große Unternehmen freuen sich regelrecht über die Herausforderung, ihre langjährigen Strukturen neu zu denken, Innovationen zu schaffen. Sie steigen damit in eine neue Art von Wettbewerb ein. Wer ökonomisch erfolgreich sein will, muss auch ökologisch wirtschaften.“ so Knuth.

 

Joschka hat schon in seiner Zeit in der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung große Unternehmen bei diesem Wandel beraten und setzt diese Arbeit als Mitglied des Landtages SH nun fort. Und auch für die Planung öffentlichen Raums bringt Joschka einige sehr spannende Impulse aus der Wirtschaftsberatung mit. Mit Wiebke Hansen tauscht er sich über Human Centred Design aus und gibt einige Tipps für die Entwicklung von Schleswig.

 

Die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung wurden auch im Zusammenhang mit Online Gaming diskutiert. Die GRÜNEN streben eine Anerkennung des Online Gaming als Sportart nach dem Vorbild Skandinaviens an, da so Strukturen, die bisher vielfach nicht greifbar sind, in die Sportvereine integriert werden könnten. Damit würde es deutlich leichter werden, echte Gemeinschaften zu schaffen und auch Sucht- und Gewaltprävention anzubieten. Wiebke wusste zu berichten, dass viele Schleswiger Sportvereine mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen haben und war dieser Idee gegenüber sehr aufgeschlossen.

 

Abschließend konnte Joschka noch einige Tipps hinsichtlich nachhaltiger Beschaffung in der öffentlichen Büroausstattung mitgeben, die Wiebke Stück für Stück implementieren könnte, wenn sie am 01.09.2019 die neue Bürgermeisterin von Schleswig wird.

 

Ein hochspannender und rundum gelungener Abend! Vielen Dank an Wiebke, Joschka und alle Gäste für den tollen Austausch!